Häufige Fragen

Hier beantworten wir alle Fragen, die Du Dir vielleicht auch schon gestellt hast. Diese und ähnliche Fragen wurden uns in den letzten Jahren sehr oft gestellt. Wir empfehlen jeder Braut vor einem Besuch bei uns oder in einer anderen Brautboutique, diese FAQ in Ruhe durchzulesen. Hast Du eine Frage, die hier nicht beantwortet wird? Dann schreib sie uns: info@boesckens.de 

 

Benötige ich einen Termin?

Nein! Selbstverständlich darfst Du uns auch ohne Termin besuchen. Wir freuen uns immer über Besuch! Wenn Du vorher einen Termin vereinbarst, kannst Du sicher sein, dass sofort eine Kollegin für Dich da ist. Kommst Du ohne Termin, gehst Du ein gewisses Risiko ein, warten zu müssen. 

Wann soll ich einen Termin vereinbaren?

Wir empfehlen, die Suche nach dem Brautkleid ein gutes halbes Jahr vor der Hochzeit in Angriff zu nehmen. Manche Kleider müssen bestellt werden, was in der Regel ca. vier Monate dauert. Trifft das Kleid ein, wird es, falls nötig von einer unserer Schneiderinnen für Dich geändert und angepasst. Das kann einige Wochen in Anspruch nehmen und insgesamt ist ein halbes Jahr so schnell vergangen.

Was muss ich zu Anprobe mitbringen?

Eigentlich gar nichts. Falls Du konkrete Vorstellungen hast, wie Dein Traumkleid aussieht, bring gerne entsprechende Magazine oder Kataloge mit. Dein Handy hast Du ja eh dabei. Bringe auf jeden Fall alle Personen mit, die Du brauchst, um eine Entscheidung treffen zu können. Einer Reservierung der Kleider ist nämlich leider nicht möglich.

Was kosten Eure Brautkleider?

Das ist sehr unterschiedlich. Zwischen 200 und 3000 Euro. An unserern Fotostrecken der einzelnen Kollektionen nennen wir immer Preislagen. Wir haben dazu auch einen Beitrag im Blog geschrieben, in dem wir erst mal klären WAS ein Brautkleid eigentlich ist. Das Mega Kleid mit Schleppe für die Hochzeit in einer Kathedrale oder „das kleine Weiße“ für die Unterschrift auf dem Amt…

Ist jedes Kleid in jeder Größe vorrätig?

Nein. So kämen schnell einige zigtausend Kleider zusammen. In der Regel haben wir jedes Modell in zwei manchmal sogar drei Größen im Geschäft. Zu Beginn der Saison jedenfalls. Da wird Kleider aber im Verlaufe der Saison verkaufen gibt es dann mehr und mehr Kleider, die wir nur in einer Größe vorrätig haben. 

Haben die Kleider Lieferzeiten?

Ja, im Normalfall ist das so. Viele Kleider verkaufen wir so, wie sie im Geschäft hängen, aber einige bestellen wir auch einzeln nach. Das kommt ganz auf das Modell, Dein Hochzeitsdatum und den Verlauf der Saison an. Rechne bei Deiner Zeitplanung mit vier Monaten Lieferzeit. Dein erster Besuch in einem Brautmodengeschäft sollte mindestens ein halbes Jahr vor der Hochzeit stattfinden.

Habt ihr eine Schneiderin im Haus?

Nein. Wir haben ganz viele… 🙂
Wir verkaufen nicht nur Kleider, wir betreiben auch ein eigenes Atelier. Unsere Schneiderinnen sind alle sehr erfahren in der Änderung von Brautkleidern und Abendkleidern, da sie seit vielen Jahren nichts anderes tun. Wir würden Euch nie zumuten Euer Kleid in einer normalen Änderungsschneiderei ändern zu lassen. In der Regel gibt es dort kaum Erfahrung mit der sehr anspruchsvollen Arbeit ein Brautkleid zu ändern. Unser Atelier ist das Herzstück unseres Hauses.

Sind die Änderungen im Preis inbegriffen?

Natürlich nicht. Es macht einen sehr großen Unterschied ob an einem Kleid nur ein Detail geändert werden muss oder ob wir es in seine Bestandteile zerlegen und ein ganz anderes Kleid daraus zaubern (ja, wir können sowas…).
Die Preise für die Änderung hängen von den einzelnen Arbeitsschritten ab, die durchgeführt werden müssen. Die sind in unserer Änderungspreisliste alle aufgeführt. Die Kollegin, die Dein Kleid absteckt, erklärt Dir genau was gemacht wird und was jeder einzelne Schritt kostet. In etwa solltest Du mit Änderungskosten zwischen 50 und 150 Euro rechnen.

Welche Größen bietet Ihr an?

Brautkleider führen wir von Gr. 32 bis 56.
Abendkleider (lang) ebenfalls von Gr. 32 bis 56.
Cocktailkleider (kurz) von Gr. 32 bis 48.
Herrenanzüge von Gr. 46 bis 60, 26 bis 31, 94 bis 110,
Trauringe in allen möglichen Größen…

Kann ich meine Brautschuhe einfärben lassen.

Ja, wenn es Satinschuhe der Marke „Rainbow Club“ von Elsa Coloured Shoes sind.

Gib es eine Beratungsgebühr?

Selbstverständlich nicht! Zahlst Du bei IKEA Eintritt? Oder bei H&M? 
Beratungsgebühren sind eine fürchterliche Unsitte, die sich viel zu viele Bräute immer noch gefallen lassen.

Wie viele Personen dürfen mich begleiten?

Das geht uns doch nichts an, wen Du bei Deiner Anprobe alles dabei haben möchtest. Das musst Du selber entscheiden. Wir raten dazu es nicht zu übertreiben… Zu viele Begleiterinnen machen es Dir unter Umständen sehr schwer, Dich zu entscheiden. Was machst Du, wenn bei jedem Kleid, das Du anprobierst eine Deiner 12 Freundinnen ein langes Gesicht macht…?

Kann man bei Euch Brautkleider mieten?

Ein Gerücht, das sich hartnäckig hält.
Nein, kann man nicht. Konnte man noch nie.

Nehmt Ihr Brautkleider in Zahlung?

Du finest bei uns nur neue Kleider international bekannter Marken. Wir haben keine Abteilung für Second-Hand-Kleider. Entsprechend kaufen wir auch keine getragenen Kleider an.

Welche Zahlungsmittel akzeptiert ihr?

Bar, EC-Karte, Mastercard, Visa.

Wie lauten Eure Zahlungskonditionen?

Beim Kauf werden mindestens 50% der Kaufsummer fällig. Wer gleich vollständig in Bar oder mit EC-Karte zahlt, erhält 3% Rabatt.

Kann ich ein Kleid reservieren lassen, wenn ich unentschlossen bin?

Nein.

Führt Ihr Brautkleider in großen Größen?

Ja. Wir haben immer Kleider bis mindestens Gr. 56 im Sortiment. Pro Größe im Regelfall mindestens 5 Kleider.

Führt Ihr Brautkleider für Schwangere?

Ja, wir bieten wunderschöne Brautkleider ausschließlich für schwangere Bräute an. Natürlich in allen Größen.

Ändert Ihr auch Kleider, die nicht bei Euch gekauft wurden?

Nein, leider nicht mehr. Spätestens seitdem wir ohne unser Wissen von einem Cash-und-Carry-Lagerverkauf als „Partneratelier“ bezeichnet wurden, können wir das nicht mehr machen.